Campus Radio: Innovative Kommunikation fur die Hochschule. by Bettina Dürhager M.A., Thomas Quast M.A., Franz R. Stuke

By Bettina Dürhager M.A., Thomas Quast M.A., Franz R. Stuke (auth.)

Campus Radio - ein neues Medium "von Studierenden für Studierende": Hat der älteste Sender dieser artwork in Nordrhein-Westfalen, Radio c.t. in Bochum, Modellfunktion auch für andere Campus Radios? Die services zeigt, welche Bedeutung ein eigenständiges Medium mit eigener Frequenz für die Kommunikation auf dem Campus haben kann.

Show description

Read or Download Campus Radio: Innovative Kommunikation fur die Hochschule. Das Modell Radio c.t. PDF

Best radio books

Making Radio: A Practical Guide to Working in Radio in the Digital Age

The basic instruction manual for somebody education to paintings in advertisement, public, or neighborhood radio, with broad assurance of the function of electronic applied sciences in all features of the undefined. Making radio courses will get into your blood—it's essentially the most stimulating jobs on the earth, in a fast-moving undefined, on the leading edge of electronic expertise.

Die kurzen Wellen: Sende- und Empfangsschaltungen

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional info for Campus Radio: Innovative Kommunikation fur die Hochschule. Das Modell Radio c.t.

Example text

Auch mit der derzeitigen Programmstruktur (vgl. dazu Kap. a. jedoch die Anzahl der W ortbeitrage pro Sendung, die absolute Sendezeit, das Fehlen einer Talkshow und die Musikfarbe. Lediglich zwei Mitarbeiter waren mit der Programmstruktur unzufrieden. Als Griinde hierfiir wurde zum einen StromlinienfOrmigkeit und Konformitat und zum anderen der Zweifel an der Zielgruppengerechtheit des Programms angegeben. t. Mitarbeiter mit dem Sender hoch ist. , sowie den hohen Motivationsgrad. Es bleibt zu fragen, ob ein solcher Identifikationsgrad auch in einem Campus-Radio Modell erreicht werden kann, das nicht auf eine studentische Triigerschaft aufgebaut ist.

Derzeit ist dies der jetzige Geschaftsfiihrer des AkaFos, Dr. t. auftritt. In einem Interview macht Graf die Haltung des Fordervereins sowie seine eigene Einschatzung des ,Zwei-Vereine-Modells" noch einmal deutlich und erkliirte das Verhiiltnis zum Tragerverein ,,Radio c. t. ": ,,Diese Konstruktion ist positiv. Der Forderverein will ja keinen Einfluss auf die inneren Strukturen des Radios nehmen, also keinen Einfluss auf den Tragerverein. Dieser hat einen eigenen Aufbau, eine eigene Finanzierung, eigene Mitgliederschaft und das ist auch gut und richtig so.

Die ersten klaren Aufgabenbereiche, die sich ausbildeten, hingen Zum Problem der offenen Fragestellung siehe auch Lamnek 1995 46 stark mit den juristischen Aspekten der Lizenzantragstellung und dem Engagement Einzelner fiir einen eigenen Sender zusammen. ,Spiiter wurde die Gruppe immer groj3er und es stellte sich raus, dass einige Leute dann ungefiihr angegeben haben, wo die Richtung ist" (Brinkmann). Automatisch versHirkte sich der Einfluss derjenigen, die Hinger dabei waren. Wiihrend sich Brinkmann und Puskaric vornehmlich urn Strukturierung, Planung und Antragstellung etc.

Download PDF sample

Rated 4.54 of 5 – based on 31 votes
This entry was posted in Radio.