Leitlinien zu Diagnostik und Therapie in der Gefäßchirurgie by Deutsche Gesellschaft für Gefäßchir

By Deutsche Gesellschaft für Gefäßchir

Leitlinien sind eindeutige und substanzielle Aussagen zu medizinischen Fragestellungen und damit eine gute Grundlage für eine individualisierte und patientenbezogene Diagnostik und Therapie.

Die 22 publizierten Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie sind in diesem Buch zusammengefasst - sie bieten schnelle details zu konkreten Fragen, Orientierung bei komplexen Problemen und eine gezielte Entscheidungshilfe bei der Wahl des diagnostischen und therapeutischen Vorgehens.

Show description

Read Online or Download Leitlinien zu Diagnostik und Therapie in der Gefäßchirurgie PDF

Similar cardiovascular books

Cardiology Drug Update, An Issue of Cardiology Clinics

New cardiac medicines are being built at a fast velocity. a number of new medicines and sessions of gear are reviewed during this factor, which might help cardiologists retain up to date with the newest drug details.

The Role of Oxygen Radicals in Cardiovascular Diseases: A Conference in the European Concerted Action on Breakdown in Human Adaptation — Cardiovascular Diseases, held in Asolo, Italy, 2–5 December 1986

Growing to be experimental proof is beeing produced in aid of the thesis that lipid pe,oxidation is a crucial mediator of either vascular and myocardial tissue derangement. even if the position of the free-radical process in human cardiovascular pathology is still speculative, however the capability implications of this kind of procedure in either pharmacological treatment and prevention of significant cardiovascular ailments, comparable to myocardial infarction, cardiomyopathy and arrhythmias, justify the expanding curiosity of medical cardiologists during this examine region.

Leitlinien zu Diagnostik und Therapie in der Gefäßchirurgie

Leitlinien sind eindeutige und substanzielle Aussagen zu medizinischen Fragestellungen und damit eine gute Grundlage für eine individualisierte und patientenbezogene Diagnostik und Therapie. Die 22 publizierten Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie sind in diesem Buch zusammengefasst - sie bieten schnelle info zu konkreten Fragen, Orientierung bei komplexen Problemen und eine gezielte Entscheidungshilfe bei der Wahl des diagnostischen und therapeutischen Vorgehens.

The ESC Textbook of Intensive and Acute Cardiovascular Care

The ESC Textbook of extensive and Acute Cardiovascular Care is the legitimate textbook of the extreme Cardiovascular Care organization (ACCA) of the ESC. This new up to date version keeps to comprehensively strategy all of the various concerns in relation to extensive and acute cardiovascular care. The textbook is addressed to all these focused on extensive and acute cardiac care, from cardiologists to emergency physicians and healthcare execs.

Additional info for Leitlinien zu Diagnostik und Therapie in der Gefäßchirurgie

Example text

Diagnosis and management of aortic dissection. , Perioperative risk factors for mortality in patients with acute type A aortic dissection. , Is acute type A aortic dissection a true surgical emergency? , Does profound hypothermic circulatory arrest improve survival in patients with acute type a aortic dissection? , Acute type B aortic dissection: surgical therapy. Ann Thorac Surg (2002), 74, S1833–1835 (disc. , Surgical results of Stanford type B aortic dissection. Comparisons between partial and subtotal replacement of the dissected aorta.

Verglichen mit anderen Diagnoseverfahren, stellt die CT die am wenigsten untersucherabhängige Methode dar, die wertvolle anatomische Erkenntnisse sowohl für eine offene operative wie auch endovaskuläre Therapie liefert; zudem liefert sie zuverlässige Daten zum Vergleich mit Nachuntersuchungen. 4 26 Aortale Dissektion Ursprünglich wurde der Intravaskuläre Ultraschall (IVUS) eingeführt zur Unterstützung bei koronaren Interventionen im Zusammenhang mit Aortendissektionen. Durch die Verwendung von Frequenzen von 7,5–10 MHz erlaubt der IVUS bei hoher Auflösung eine gute Visualisierung der Aortenwand.

Damit wird die operative Versorgung einer gleichzeitig vorliegenden Aortenverletzung zwangsläufig verzögert. Ansonsten sollte bei der Entscheidung über die Art des Vorgehens das Risiko einer sekundären Aortenruptur unter medikamentöser Therapie gegen das der operativen Therapie abgewogen werden [5]. Konventionell chirurgisch Die Indikation zur generellen, notfallmäßigen Versorgung von posttraumatischen Aortenläsionen wurde durch die traditionell angenommene, äußerst hohe Rate an frühen Rupturen begründet.

Download PDF sample

Rated 4.37 of 5 – based on 46 votes